Gigmachine Silent Power 2

Sehr schneller PC mit hochwertigen Komponenten. Einzig der 80-mm-Lüfter und hörbare Festplattenzugriffe stören das ansonsten leise Betriebsgeräusch.

01.04.2005 15:52 Uhr

Für 1.900 Euro verkauft Gigmachine den Silent Power 2 mit einem Athlon 64/3500+, 1,0 GByte DDR400-RAM und einer Geforce 6800 GT von Galaxy Zeus. Das mit dem Abit-Mainboard AV8 gelieferte externe 3rd-Eye-Display informiert Sie über Temperaturen sowie Lüfter-Drehzahlen und übertaktet den PC auf Knopfdruck. Der CPUKühler, das BeQuiet-Netzteil mit 450 Watt und der NV Silencer 5 auf der Grafikkarte arbeiten flüsterleise. Einzig der 80-mm-Ventilator hinter der Front des schicken Gehäuses rauscht hörbar. Zusätzlich gibt's insgesamt 400 GByte Festplattenplatz, den DVD-Brenner Plextor PX716A, Logitechs MX510, Creatives Audigy 2 ZS und Windows XP Home.

Am sauber konfigurierten Silent Power 2 störte uns nur die Einstellung »Hohe Leistung« im Nvidia-Treiber. Die steigert zwar die Framerate, vermatscht Texturen aber merklich. Auf korrekte »Qualität« eingestellt, flutscht Doom 3 selbst im Ultra-Modus mit flüssigen 40,3 fps und auch Far Cry läuft mit ausgezeichneten 42,8 fps (beide 1600x1200, 4x FSAA, 8x AF).


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.