Godspot - Kostenlose offene WLANs der Evangelischen Kirche

Es kling wie eine Satire-Aktion, doch die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg will in Kirchen kostenlose WLAN-Hotspots unter der Bezeichnung Godspot bereitstellen.

von Georg Wieselsberger,
20.05.2016 11:56 Uhr

Die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg bietet kostenlose WLAN-Hotspots unter dem Titel Godspot an.Die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg bietet kostenlose WLAN-Hotspots unter dem Titel Godspot an.

Wie die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) in einer Pressemitteilung bekanntgibt, wurde am 13. Mai 2016 der Beschluss gefasst, in den eigenen Kirchen kostenlos nutzbare WLAN-Hotspots anzubieten. Diese Aktion steht unter dem Titel »Godspot« und soll zunächst in 220 Kirchen in Berlin und dem Bundesland Brandenburg umgesetzt werden.

Die Nutzung ist sowohl für Besucher der Kirchen als auch für Passanten kostenlos und ist ohne Registrierung oder Anmeldung möglich. »Menschen sind nicht weniger spirituell als früher. Aber die Orte der Kommunikation haben sich verschoben, vieles findet in digitalen sozialen Netzwerken und Communities statt. Mit Godspot wollen wir als Evangelische Kirche eine sichere und vertraute Heimstatt in der digitalen Welt bauen«, so Fabian Kraetschmer, der IT-Leiter der EKBO.

Beim Zugriff auf einen der kostenlosen Godspots wird dem Nutzer eine Vorschaltseite angezeigt, auf der Informationen zur jeweiligen Kirche und der Gemeinde sowie den Themen Leben und Glaube präsentiert werden. Danach kann die Internetverbindung frei genutzt werden. Laut der EKBO müssen keine privaten Daten mitgeteilt werden, außerdem wird auch keine kommerzielle Werbung zu sehen sein.

Bis zum Evangelischen Kirchentag Ende Mai 2017 in Berlin soll das Angebot weiter ausgebaut werden. Das Ziel der Aktion ist es, alle 3000 Kirchen und kirchliche Gebäude der EKBO mit einem Godspot auszustatten. Auch Plakate sollen auf das Angebot hinweisen. Die Gefahr der aktuell noch im Gesetz vorhandenen Störerhaftung, die aber demnächst abgeschafft werden soll, hat die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz durch einen Vertrag mit einem Dienstleister geregelt.

Quelle: Godspot


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...