Godus - Neuer 22Cans-CEO: »Peter Molyneux hat's verbockt«

Simon Phillips ist der neue CEO von 22Cans und macht Peter Molyneux für die Skandale rund um Curiosity und Godus verantwortlich. Der Game-Designer hätte sich lieber auf das Game-Design konzentrieren und das Business anderen überlassen sollen, findet Phillips.

von Tobias Ritter,
20.07.2015 11:57 Uhr

Die Wurzel allen Übels: Peter Molyneux ist dem neuen CEO von 22Cans zufolge Schuld daran, dass das Studio derzeit ein massives Image-Problem hat.Die Wurzel allen Übels: Peter Molyneux ist dem neuen CEO von 22Cans zufolge Schuld daran, dass das Studio derzeit ein massives Image-Problem hat.

Das von Peter Molyneux gegründete Entwicklerstudio 22Cans hat bereits das eine oder andere Skandälchen hinter sich. In Erinnerung geblieben sein dürften vielen Spielern insbesondere die leeren Versprechungen des Game-Designers rund um das Curiosity-Experiment und die etwas fehlgeleitete Entwicklung der Götter-Simulation Godus.

Nachdem sich Molyneux daraufhin reichlich Kritik stellen musste und durch immer neue kontroverse Aussagen stets erneut ins öffentliche Schussfeld geriet, entschloss er sich vor einigen Monaten, sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Seitdem wurde es ruhiger um 22Cans und den Populous-Erfinder.

Erneut für Aufsehen sorgt nun allerdings ein neues Interview, das die englischsprachige Webseite Eurogamer mit dem neuen Studio-CEO Simon Phillips geführt hat. Darin macht der neue Firmen-Chef nämlich seinen Vorgänger Peter Molyneux relativ offen für all die Probleme verantwortlich, mit denen sich 22Cans zuletzt konfrontiert sah.

Molyneux habe einfach zu viel selbst machen wollen und darüber vergessen, all seine Ideen auch wirklich umzusetzen, so Phillips. Im Grunde genommen sei Molyneux eben ein Game-Designer und sollte sich auch genau darauf fokussieren. Das habe er ihm auch so gesagt:

"All die Sachen, die Du [Peter Molyneux] falsch gemacht hast, sind Sachen, die man relativ leicht wieder beheben kann - und das hätte schon längst gemacht werden müssen. Und ja, Du hast das alles verbockt und hättest die Dinge richtig machen müssen, aber wir können das beheben. Du musst Dich einfach wieder auf das Designen von Spielen konzentrieren. Versuche nicht, alles selbst zu machen. [...] Du musst Spiele machen. Das ist es, was Du liebst. Ich werde mich um das Business kümmern."

Dennoch hält auch Phillips die Idee, den Curiosity-Gewinner Bryan Henderson an den Umsätzen von Godus zu beteiligen, für genial. An der Umsetzung sei Molyneux durch seine Sprunghaftigkeit dann jedoch gescheitert:

"Peter war da schon längst wieder woanders und dachte über dies und jenes nach. Für die Umsetzung des eigentlichen Konzepts gab es einfach niemanden mehr. Es waren wirklich grundlegende Dinge, aber wir hatten niemanden, der dafür verantwortlich war. Wir sind ein hochgradig von der Kreativität geführtes Studio, das nicht über die notwendige Strukturen verfügte, um mit dieser Art von Dingen umgehen zu können."

Laut Phillips sind die Entwickler bei 22Cans übrigens auch weiterhin daran interessiert, Godus fertigzustellen. Allerdings könne er dafür keinen konkreten Zeitrahmen nennen. Die Fertigstellung könne vielleicht sogar noch einige Jahre dauern, so der Firmen-Chef. Zur Zeit fehlen noch einige grundlegende Features wie das Kampfsystem und ein Mehrspieler-Modus.

Phillips befindet sich eigenen Angaben zufolge jedoch im regen Kontakt mit Henderson. Allzu viel geben kann der dem Curiosity-Gewinner derzeit jedoch nicht - ganz einfach weil das »Gott der Götter«-Feature noch gar nicht existent ist. Neben der Umsatzbeteiligung war das der zweite Teil des Gewinns beim Curiosity-Wettbewerb.

"Es gibt zur Zeit keinen Ansatzpunkt, um den Preis zu kalkulieren. Man kann nicht einfach sagen, dass man jeden Tag ein oder zehn Pfund für Bryan beiseite legt. Es gibt kein finanzielles Konzept für diese »Gott der Götter«-Sache. Darüber müssen wir uns erst klar werden. Das heißt aber nicht, dass wir keine Idee hätten. Ich möchte Bryan eben nur nicht einfach auszahlen. "

GameStar TV: Godus - Folge 73/2013 PLUS 12:06 GameStar TV: Godus - Folge 73/2013

Curiosity - Screenshots zu Peter Molyneux' Experiment ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen