Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Google+ - FAQ: Alle Fakten zum sozialen Netzwerk

Google hat die ersten Tester zu seinem neuen Facebook-Konkurrenten Google Plus eingeladen. Wir haben uns umgesehen und beantworten wichtige Fragen zu Google+.

von Moritz Jäger, PCWelt.de ,
13.07.2011 11:24 Uhr

Nach dem gefloppten Google Wave steigt der Suchmaschinenriese nun mit Google+ gegen Facebook in den Ring.Nach dem gefloppten Google Wave steigt der Suchmaschinenriese nun mit Google+ gegen Facebook in den Ring.

Mit Google+ versucht sich der Suchmaschinenkonzern erneut an einem sozialen Netzwerk. Google+ soll vor allem Facebook Marktanteile abnehmen. Aktuell befindet sich Google+ in einer geschlossenen Beta-Phase, nur per Einladung darf man teilnehmen. Wir haben bereits einen Account. Wir haben uns das neue Netzwerk und den potenziellen Facebook-Killer genau angesehen.

Was ist Google+?

Google+ (ausgesprochen Google Plus) ist das neue soziale Netzwerk von Google. Der Suchmaschinengigant will nach zwei gescheiterten Anläufen (Orkut und Google Wave dem Konkurrenzunternehmen Facebook damit das Wasser abgraben. Die Webseite ähnelt Facebook vom Aufbau her, bietet aber einige clevere Zusatzanwendungen, etwa die Social Circles oder den Hangout.

Wie kriege ich eine Einladung?

Aktuell befindet sich der Dienst in der Beta-Phase. Wie bei Google üblich können neue Nutzer nur von Personen eingeladen werden, die schon selbst Teil des Dienstes sind. Zum Testzeitpunkt waren die Pforten allerdings bereits wieder geschlossen; selbst mit einer Einladung muss man erst mal warten.

Was ist mit dem Datenschutz?

Google+ integriert sich in die normalen Google-Konten, über die auch Dienste wie iGoogle, Google Mail oder Google Dokumente verwaltet werden. In Kombination mit einem sozialen Netzwerk kann der Suchmaschenanbieter so ein umfangreiches Profil erstellen - das sich mit Hilfe von Adsense auch noch gezielt vermarkten lässt. Google hat einige Funktionen zur Schutz des Profils und der eigenen Daten integriert. Zudem kann man über das Dashboard zentral die Einstellungen für alle Google-Dienste verwalten.

Google+ - Screenshots ansehen

Was brauche ich für den Zugriff?

Neben einer Einladung ist auch ein Google-Konto zwingend erforderlich. Wer bereits Google-Dienste wie Blogger, Picasa, Google Mail oder iGoogle nutzt, hat dieses bereits und kann sich mit diesen Account-Daten anmelden. Wichtig: Wer Google Apps for your Domain verwendet, kann sich damit noch nicht bei Google+ anmelden.

Was sind diese Kreise?

Nicht immer sollen alle Kontakte auch jeden Eintrag lesen können. Google geht dabei einen innovativen Weg: Die Social Circles. Jeder Nutzer in Google+ lässt sich so einem Kreis zuweisen. Google liefert bereits einige Kreise mit, etwa für Familie oder Freunde. Allerdings lassen sich nahezu beliebig viele eigene Kreise anlegen. Kontakte können per Drag-and-Drop in einen Kreis gezogen werden, alternativ kann man auch in der Großansicht eines Kreises festlegen, wer dazugehört.

Was ist der Stream?

Der Stream ist mit der Pinnwand von Facebook vergleichbar. Hier werden alle eigenen Status-Updates und die Einträge der Freunde und anderer Kontakte angezeigt.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.