Google Android M - Mehr Kontrolle für Nutzer und höhere Akkulaufzeit

Google hat auf seiner Hausmesse I/O eine neue Version des mobilen Betriebssystems Android vorgestellt.

von Georg Wieselsberger,
29.05.2015 12:32 Uhr

Android M bietet mehr Kontrolle und höhere Akkulaufzeiten. (Bildquelle: Google)Android M bietet mehr Kontrolle und höhere Akkulaufzeiten. (Bildquelle: Google)

Das neue Betriebssystem Android M soll laut Google den Nutzer mehr Kontrolle über Apps und den Apps mehr Möglichkeiten zur Zusammenarbeit geben. Statt wie bisher schon bei der Installation der App nach allen Berechtigungen zu fragen, fordern Apps unter Android M erst beim Zugriff auf eigentlich geschützte Daten diese Rechte an. Damit können Apps auch mit eingeschränkten Rechten genutzt werden, statt einer App bei der Installation alle Rechte geben zu müssen. Allerdings gibt diese neue Funktion nur für Apps, die mit einem neuen SDK erstellt wurden.

Apps können nun auch besser mit dem Browser Chrome zusammenarbeiten und über ein Custom Tab im eigenen Design Webinhalte präsentieren. Auch die Zusammenarbeit zwischen Apps bei Verlinkungen, beispielsweise auf Twitter oder Facebook, funktioniert nun besser. Verifizierte Links werden direkt in der passenden App geöffnet. Android M soll auch die Akkulaufzeit von Geräten weiter verbessern. Bewegt sich ein Smartphone oder Tablet längere Zeit nicht, wird das durch die Bewegungssensoren erkannt. Dann startet ein neuer Ruhemodus namens »Doze«, der Apps im Hintergrund seltener aktualisiert und im Hintergrund laufende Dienste ebenfalls in einen Schlafmodus versetzt.

Ohne Nachteile bei der Erreichbarkeit soll so ein Nexus 9 mit Android M im Standby eine doppelte Akkulaufzeit erreicht haben. In der Praxis wird die Effizienz von Doze aber davon abhängen, wie oft und lange ein Gerät mit Android M nicht bewegt wird. Neue Android-Geräte können unter Android M auch USB-Typ-C verwenden und damit die Ladezeit auf rund ein Drittel verkürzen. Als Nebeneffekt lässt sich ein solches Gerät mit USB-Typ-C auch als eine Art Powerpack verwenden, über das andere Geräte mit diesem Anschluss aufgeladen werden können.

Quelle: Android Developers


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...