Google - Angst vor Microsofts Bing-Suchmaschine

Hat Google Angst vor bing? Laut cnet und der New York Times reagiert Google auf bing mit der Arbeit an "dringenden Upgrades"

von Georg Wieselsberger,
15.06.2009 10:29 Uhr

Wie sowohl die New York Post als auch cnet melden, scheint Google richtiggehend Angst vor der neuen Suchmaschine bing von Microsoft zu haben. Der Google-Mitgründer Sergey Brin sei von bing so unangenehm überrascht worden, dass er die besten Leute bei Google nun zur Arbeit an "dringenden Upgrades" eingeteilt haben soll. Brin selbst soll ein Team leiten, das den Such-Algorithmus von bing untersuchen und mit dem streng geheimen Gegenstück von Google vergleichen soll.

Laut New York Post ist es sehr ungewöhnlich, dass ein Google-Mitgründer sich derart in das tägliche Geschäft einbringt. Microsofts bing soll jedoch von besonderem Interesse für Sergey Brin sein. Laut ComScore hat bing in den USA bereits einen Marktanteil von 11,1 Prozent erzielt und damit in einer Woche gleich zwei Prozentpunkte hinzugewonnen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen