Google - Daten werden nur noch 9 Monate gespeichert

Viele User wissen gar nicht, dass Google zur Zeit bei Suchanfragen auch die dazu gehörige IP-Adresse, die den Nutzer identifizierbar macht, ganze 18 Monate lang abspeichert.

von Georg Wieselsberger,
11.09.2008 11:41 Uhr

Viele User wissen gar nicht, dass Google zur Zeit bei Suchanfragen auch die dazu gehörige IP-Adresse, die den Nutzer identifizierbar macht, ganze 18 Monate lang abspeichert. Erst danach werden die Daten anonymisiert. Bis Ende September will Google nun diese Zeit auf neun Monate verkürzen. Google nennt diese Verkürzung "einen weiteren Schritt zum Schutz der Privatsphäre der User". Google verwendet die Daten unter anderem für seine weiteren Dienste.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen