Google Drive - Cloud-Speicherdienst soll Dropbox und iCloud Konkurrenz machen

Google steht angeblich kurz davor, einen eigenen Cloud-Speicherdienst zu starten, der auch mit anderen Google-Diensten verbunden werden kann

von Georg Wieselsberger,
09.02.2012 13:49 Uhr

Wie das Wall Street Journal meldet, hatte Google bereits vor fünf Jahren unter Leitung des Google-Mitgründers und jetzigem CEO Larry Page an einem Online-Speicherdienst gearbeitet. Doch das »G Drive«, das eigentlich 2007 hätte starten sollen, wurde damals anscheinend eingestellt.

Inzwischen gibt es ähnliche Dienste wie das ausgerechnet 2007 gegründete Dropbox, das im Herbst 2011 schon 45 Millionen Nutzer hatte und natürlich auch die iCloud von Apple. Apple soll 2009 angeblich sogar versucht haben, Dropbox für eine neunstellige Summe zu kaufen. Laut dem Bericht will Google nun nach dem Boom bei den mobilen und internetfähigen Geräten doch selbst in diesen Markt einsteigen und einen in gewissen Grenzen kostenlosen Cloud-Speicherdienst anbieten.

Google Drive soll in den nächsten Wochen oder Monaten starten und nur für Nutzer, die besonders viele Daten speichern, kostenpflichtig sein. Die Kosten sollen dabei unterhalb von den Gebühren von Dropbox liegen. Eine Verbindung zu den bisherigen Google Apps soll Drive auch für Unternehmen interessant machen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen