Google Glass - Google verbietet eigenes Produkt auf Aktionärsversammlung

Auf der Google-Aktionärsversammlung waren alle Geräte, die für Aufzeichnungen geeignet sind, verboten – damit auch Google Glass.

von Georg Wieselsberger,
10.06.2013 15:15 Uhr

Wie CNBC meldet, sorgen die strengen Sicherheitsbestimmungen auf der Google-Aktionärsversammlung dafür, dass auch das eigene Produkt Google Glass dort nicht verwendet werden darf. Für die Verbraucherschützer von Consumer Watchdog ist dies ein Beleg für die Scheinheiligkeit der führenden Google-Mitarbeiter.

»Google hat ein Gerät entwickelt, dass die Privatsphäre wie kein anderes verletzt. Google Glass hilft dabei und stiftet Personen dazu an, unsere Privatsphäre durch Videoaufnahmen oder Fotos zu verletzen, aber wenn es um ihre eigene Privatsphäre geht, wird sie von den Google-Führungskräften eifersüchtig bewacht.«

Google Glass ist bereits vor der allgemeinen Verfügbarkeit in vielen Bereichen verboten worden, so beispielsweise in Bars oder Casinos, und sorgt für starke Bedenken bei Datenschützern.

Google Glass - Neue Bilder zur Datenbrille ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen