Google - Nexus One zensiert Spracheingabe

Das neue Google-Handy Nexus One bietet die Funktion, Sprache in Text umzusetzen – allerdings mit eingebauter Zensurfunktion.

von Georg Wieselsberger,
25.01.2010 11:29 Uhr

Wie Engadget meldet, ersetzt das Nexus One in der englischen Sprache oft genutzte Kraftausdrücke durch »####« und zensiert damit die Eingabe des Besitzers.



Google hat auf entsprechende Beschwerden reagiert und erklärt, dass man potentiell anstößige Wörter zensiere, da man vermeiden wolle, dass die Spracheingabe etwas falsch versteht und vulgäre Begriffe ausgibt, obwohl der Nutzer nur harmlose Dinge gesagt habe. Allerdings gibt es keine Möglichkeit, diese Funktion zu deaktivieren.

Ein Test eines Nutzers bediente sich eines Zitates des US-amerikanischen Komikers George Carlin, der bereits 1973 in seinem Programm über »sieben schmutzige Wörter« sprach, die nicht im Fernsehen gesagt werden dürfen. 37 Jahre später werden diese Wörter noch immer durch ein hochmodernes Handy zensiert.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen