Google statt Facebook - Übernahme von Drohnenhersteller Titan Aerospace

Der Drohnenhersteller Titan Aerospace sollte laut Berichten Anfang März von Facebook übernommen werden, nun hat Google das Unternehmen gekauft.

von Georg Wieselsberger,
15.04.2014 08:31 Uhr

Die Drohne Titan Aerospace Solara 50 kann dank Solarenergie jahrelang in der Luft bleiben.Die Drohne Titan Aerospace Solara 50 kann dank Solarenergie jahrelang in der Luft bleiben.

Anfang März hatten wir darüber berichtet, dass Facebook laut inoffiziellen Informationen daran interessiert gewesen sein soll, den Drohnenhersteller Titan Aerospace für 60 Millionen US-Dollar zu kaufen. Die Drohnen des Unternehmens sollten dabei helfen, auch unzugängliche Gegenden mit Internet zu versorgen, ähnlich wie es Google mit Ballonen mit seinem Project Loon plant.

Eine Bestätigung für diese Meldung gab es nicht, doch inzwischen hat Facebook statt Titan Aerospace den britischen Drohnenhersteller Ascenta für rund 20 Millionen US-Dollar übernommen. Google soll Titan Aerospace laut dem Wall Street Journal während der damaligen Verhandlungen angeblich zugesagt haben, jedes Angebot von Facebook zu überbieten und war damit letzlich erfolgreich. Der Preis für die Übernahme des Drohnenherstellers mit seinen rund 20 Mitarbeitern ist nicht bekannt.

Google hat jedoch bestätigt, dass Titan Aerospace eng mit dem Ballon-Projekt Loon zusammenarbeiten soll. Die Drohnen der Solera-Serie können bis zu fünf Jahre lang in der Luft bleiben, da sie Solarenergie verwenden. Durch die extremen Flughöhen sind die Fluggeräte sogar in der Lage, Aufgaben wie Wetterbeobachtung zu übernehmen, die sonst von Satelliten erledigt werden. Titan Aerospace wird auch weiterhin von Vern Raburn als CEO geführt, der auch schon Chef von Symantec und Leiter der Verbraucher-Produkte-Sparte von Microsoft war.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen