Google - Stellt Internet Explorer 6 aufs Abstellgleis

Der immer wieder durch neue Sicherheitslücken in den Schlagzeilen stehende Uralt-Browser Internet Explorer 6 wird von Google ab März nicht mehr unterstützt.

von Georg Wieselsberger,
06.02.2010 11:30 Uhr

Ab diesem Zeitpunkt werden Nutzer von Google-Seiten oder Webanwendungen dazu aufgefordert, ihren Browser zu aktualisieren oder auf einen anderen Browser zu wechseln. Neue Funktionen in den Angeboten von Google werden den Internet Explorer 6 ebenfalls nicht mehr berücksichtigen.

Der eigentlich längst veraltete und mit zwei Nachfolgern versehene Microsoft-Browser wird vor allem noch in Firmen eingesetzt. Grund dafür sind beispielsweise interne oder externe Webseiten, die mit anderen Browsern nicht korrekt funktionieren, da sie spezielle Funktionen voraussetzen, die keine offiziellen Webstandards sind.

Sollte jedoch die größte Suchmaschine des Internets in einigen Wochen die Zusammenarbeit mit dem Internet Explorer 6 verweigern, dürfte sich die Anzahl der IE6-Nutzer vermutlich dennoch deutlich verringern.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen