Google - Unterstützt ab August nur noch neue Browser-Versionen

Google wird ab 1. August bei seinen Web-Angeboten die Unterstützung älterer Browser einstellen.

von Georg Wieselsberger,
03.06.2011 16:32 Uhr

Wie Google in einem Blogbeitrag mitteilt, ist die Weiterentwicklung von Web-Applikationen nur möglich, wenn die neuen Fähigkeiten moderner Browser wie beispielsweise HTML5 genutzt werden. Ältere Browser sind dazu nicht in der Lage und werden daher ab 1. August 2011 nicht mehr von Google unterstützt.

Die Pläne sehen vor, dass jeweils nur die aktuelle Version von Chrome, Firefox, Safari und Internet Explorer sowie deren direkte Vorgängerversionen unterstützt werden. Das bedeutet, dass Google ab August die Unterstützung für Firefox 3.5, Internet Explorer 7 und Safari 3 einstellt. Die genannten Browser werden zwar zunächst weiter mit Angeboten wie Gmail, Google Calendar oder Google Docs funktionieren, werden aber nicht mehr auf Kompatibilität getestet, was schließlich dazu führen kann, dass die Dienste mit den älteren Browsern nicht mehr genutzt werden können.

Für Google sind aktuelle Browserversionen nicht nur zweckmäßig, sondern eine Voraussetzung für zukünftige Angebote. Warum Google Opera in seiner Mitteilung nicht aufführt, ist nicht bekannt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen