Google Stores - Angeblich eigene Läden wie Apple und Microsoft geplant

Google plant angeblich, wie die Konkurrenten Apple und Microsoft, eigene Läden zu eröffnen, um eigene Produkte direkt zu verkaufen.

von Georg Wieselsberger,
17.02.2013 08:59 Uhr

Nachdem Google immer mehr auch in den Verkauf von Hardware wie das Smartphone Nexus 4 oder die Tablets Nexus 7 und Nexus 10 einsteigt, soll das Unternehmen auch den nächsten logischen Schritt planen. Wie 9to5Google meldet, plant der Internet-Konzern zunächst in einigen Großstädten der USA die Eröffnung eigener Google Stores noch vor Weihnachten 2013.

Bisher besitzt Google in großen Läden von Partnern wie Best Buy oder PCWorld über eigene, kleine Abteilungen, in denen beispielsweise Chromebooks vorgeführt werden. Dort geht es aber weniger um den Verkauf von Geräten als um Kundeninformation, während der Verkauf den Partnern überlassen bleibt. Die neuen Läden hingegen sind dagegen als direkte Verkaufsstellen an Endkunden gedacht.

Laut dem Bericht soll Google Glass, die in Entwicklung befindliche Augmented-Reality-Brille, bei der Entscheidung für eigene Läden eine wichtige Rolle gespielt haben. In den Läden könnten sich Interessenten selbst von den Fähigkeiten des Geräts überzeugen. Das war auch für Apple das entscheidende Argument für seine Apple Stores, die laut CEO Tim Cook jeweils rund 50 Millionen US-Dollar Umsatz pro Jahr erzielen und für den Erfolg des iPad extrem wichtig waren.


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.