Google Wallet - Bezahlen mit dem Smartphone

Mit Google Wallet hat Google ein mobiles Bezahlsystem für Android-Smartphones vorgestellt.

von Georg Wieselsberger,
27.05.2011 12:12 Uhr

Google Wallet ist eine Applikation für Android-Smartphones und nutzt Near Field Communication (NFC), eine drahtlose Datenübertragung für kurze Distanzen, und soll auf diese Weise Kredit- und Guthabenkarten ersetzen. Auch eine Verbindung mit Kunden- oder Rabattkarten ist möglich, später soll auch das Speichern von Eintrittskarten oder Flugtickets möglich sein. Ein passwortgeschützter Chip im Smartphone speichert die entsprechenden Daten, die dann im Laden verschlüsselt an die Kasse übermittelt werden, wenn der Nutzer das Gerät vor das Bezahlterminal hält.

Laut Google ist diese Art der Bezahlung sicherer als Kreditkarten. Noch ist die Anzahl der möglichen Google-Wallet-Nutzer aber stark eingeschränkt, denn bisher unterstützt nur das Google-Smartphone Nexus S 4G des US-Providers Sprint die NFC-Technik, während als Geldquelle aktuell nur eine Mastercard-Kreditkarte der US-Citibank oder eine Google-Guthabenkarte dienen können.

Allerdings geht Google davon aus, dass sich NFC und damit auch Google Wallet in den nächsten Jahren stark verbreiten und ab dem Jahr 2014 in jedem neuen Smartphone zu finden sein wird.


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.