Googles Roboter-Autos - Erster Auffahrunfall in den USA

In den USA war eines der Google-Autos mit Autopiloten das erste Mal in einen Unfall verwickelt.

von Georg Wieselsberger,
07.08.2011 13:37 Uhr

Google testet seit einiger Zeit in Nevada und Kalifornien selbststeuernde Autos mit Autopiloten und das bis vor einigen Tagen auch ohne Unfälle. Nun wurde jedoch bekannt, dass eines der Roboter-Autos einen Auffahrunfall verursacht hat, der zu Schäden bei insgesamt vier Kraftfahrzeugen geführt hat.

Laut Google handelt es sich aber nicht um einen durch den Autopiloten verursachten Unfall, sondern um einen menschlichen Fehler, da der Wegen zu diesem Zeitpunkt manuell gesteuert wurde. In jedem der Google-Autos sitzt auch immer ein menschlicher Fahrer, der die Steuerung übernehmen kann. In diesem Fall schein dies jedoch nicht von Vorteil gewesen zu sein.

Zuvor konnte Google auf über 255.000 problemlos zurückgelegte Kilometer per Autopilot verweisen. Laut Jalopnik wäre ein Unfall eines Kraftfahrzeuges, das automatisch gesteuert wird, rein rechtlich gesehen ein Problem, da so ein Fall bisher in der Rechtsprechung nicht vorgesehen ist.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen