Gothic 4 - Spellbound beschwichtigt Community

Gothic ohne den namenlosen Helden ist kein echtes Gothic. So sieht es zumindest die Fangemeinde des Rollenspiels, die in den vergangenen Tagen aufgeregt über Berichte von US-Spielemagazinen diskutiert haben, wonach es in Gothic 4 einen neuen Helden geben wird. Um die Wogen etwas zu glätten, hat der Community-Manager von Entwickler Spellbound im World of Gothic-Forum eine offizielle Stellungnahme abgegeben. Demnach steht bislang nur fest, dass »es einen namenlosen Held gibt«.

von Rene Heuser,
02.06.2008 10:41 Uhr

Gothic ohne den namenlosen Helden ist kein echtes Gothic. So sieht es zumindest die Fangemeinde des Rollenspiels, die in den vergangenen Tagen aufgeregt über Berichte von US-Spielemagazinen diskutiert haben, wonach es in Gothic 4 einen neuen Helden geben wird. Um die Wogen etwas zu glätten, hat der Community-Manager von Entwickler Spellbound im World of Gothic-Forum eine offizielle Stellungnahme abgegeben. Demnach steht bislang nur fest, dass »es einen namenlosen Held gibt«. Ob dies die gleiche Figur wie in den drei Vorgängern oder jemand völlig anderes ist, bleibt damit weiterhin offen.

Bei ihrem Besuch in unserer Redaktion hatte Spellbound ebenfalls nur vom namenlosen Held gesprochen und darauf hingewiesen, dass der Held gerade erst in der Entstehung sei. Fest steht bislang nur, dass Gothic 4 etwas 10 Jahre nach Gothic 3 spielt und auf den südlichen Insel angesiedelt ist.

Wirklich dementiert sind damit die Gerüchte über einen neuen Helden jedoch nicht, da der Community-Manager in seinem Artikel selbst weiterspekuliert: »Der namenlose Held hat sich mittlerweile, 10 Jahre später, zum König ausgerufen (der sogar einen Namen hat) und führt einen Eroberungsfeldzug, der ihn sogar bis zu den südlichen Inseln bringt. Aber selbst seine engsten Vertrauten haben nicht das Gefühl, dass der König aus eigenem Antrieb handelt, sondern etwas dunkles, bedrohliches scheint ihn zu umgeben. Selbst alte Freunde haben sich von ihm abgewandt und können seine Ziele nicht unterstützen.

In diesen düsteren und schicksalsschweren Zeiten erhebt sich ein neuer Held im Süden, der nicht gewillt ist die Zerstörung seines Landes hinzunehmen und macht sich auf den Weg, um ... nun das wird Eure Entscheidung sein. Auf seinem langen Weg wird er Leute treffen, die ehemals Freunde des Königs waren, aber nun gewillt sind, dem neuen Helden zu helfen, weil auch sie nicht mehr verstehen, was da vorgeht. Hinzu kommen neue Verbündete und Feinde, die alle ihre eigenen Ziele haben und unser "Frischling" weiß schon bald nicht mehr, wem er vertrauen kann ...

Das ist natürlich alles nur mal so ins Blaue spekuliert.«

Ganz ohne Änderungen wirds Spellbounds Gothic 4 wird aber sicherlich nicht auskommen. So wird Spellbound auch für Verständnis bei der Community, dass nicht jede Veränderung beim Kampfsystem, dem Inventar oder Optik negativ sei, vor allem wenn die Spieler selbst auswählen dürften, ob sie lieber das klassische Gothic-Interface benutzen oder ein paar Erleichterungen (Mini-Karte, besseres Inventar) verwenden wollen. Da das neue Gothic aber frühestens Ende 2009 erscheint, werden wohl noch zahlreiche Debatten zwischen der Community und Spellbound folgen.


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.