Grafikchip Larrabee - Ab 2012 in Prozessoren integriert

Der Grafikchip Larrabee soll angeblich ab 2012 in Intel-Prozessoren integriert werden. Entsprechende Pläne habe Intel bereits auf dem IDF 2008 in Shanghai dargelegt, wie SemiAccurate nun meldet. Spezifikationen sind nicht bekannt.

von Georg Wieselsberger,
20.08.2009 15:36 Uhr

Wie SemiAccurate meldet, wird Intel in Prozessoren, die in drei Jahren erscheinen sollen, nicht mehr die Grafikkerne integrieren, die für manche der Sockel-1156-Prozessoren vorgesehen sind. Ab den Prozessoren, die den Codenamen »Haswell« tragen und in 22nm hergestellt werden sollen, will Intel einen Larrabee-kompatiblen Grafikkern einbauen.

Dies soll Intel bereits auf dem IDF 2008 in Shanghai bekanntgegeben haben. Die Spezifikationen der Haswell-Prozessoren sind allerdings noch unbekannt und damit auch, wieviel Kerne der Larrabee in dieser CPU erhalten sein sollen. Bereits der Vorgänger Sandy Bridge, der in 32nm produziert werden soll, besitzt laut einem angeblichen Bild der CPU bereits Larrabee-verdächtige Bereiche.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen