Grafikkarten - "GPU-Krieg" im Sommer?

The Inquirer erwartet für diesen Sommer den Ausbruch eines wahren "GPU-Krieges" zwischen ATI und Nvidia . Dabei sei ATI technisch und bei den Herstellungskosten klar im Vorteil. Während Nvidia seine nächste Grafikkarten-Generation mit dem für GPU-Verhältnisse riesigen und angeblich recht stromhungrigen GT-200 ausstatten wird, setzt ATI mit seinen R700- GPUs auf kleine Chips, die sich auf Dual-Karten den gleichen Grafikspeicher teilen können. Das soll Kosten beim Design und der Herstellung sparen. The Inquirer weisst auch darauf hin, dass Nvidias PR-Abteilung bereits auf Hochtouren läuft, während ATI in diesem Bereich gefährlich schweigt und sich für den Sommer rüstet. Man darf also auf die Auseinandersetzung R700 gegen GT-200 gespannt sein.

von Georg Wieselsberger,
03.05.2008 13:03 Uhr

The Inquirer erwartet für diesen Sommer den Ausbruch eines wahren "GPU-Krieges" zwischen ATI und Nvidia. Dabei sei ATI technisch und bei den Herstellungskosten klar im Vorteil. Während Nvidia seine nächste Grafikkarten-Generation mit dem für GPU-Verhältnisse riesigen und angeblich recht stromhungrigen GT-200 ausstatten wird, setzt ATI mit seinen R700-GPUs auf kleine Chips, die sich auf Dual-Karten den gleichen Grafikspeicher teilen können. Das soll Kosten beim Design und der Herstellung sparen. The Inquirer weisst auch darauf hin, dass Nvidias PR-Abteilung bereits auf Hochtouren läuft, während ATI in diesem Bereich gefährlich schweigt und sich für den Sommer rüstet. Man darf also auf die Auseinandersetzung R700 gegen GT-200 gespannt sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen