Grafikkarten - Nvidia fällt hinter AMD zurück

Jahrelang war mehr als jede zweite verkaufte Grafikkarte von Nvidia. Das hat sich nun geändert.

von Georg Wieselsberger,
29.07.2010 09:51 Uhr

Vor einem Jahr waren 59% aller eigenständigen Grafikkarten noch von Nvidia, während sich AMD mit 41% begnügen musste. Doch die neuesten Zahlen von Mercury Research zeigen, dass sich das Bild nun gedreht hat und AMD mit 51% vor Nvidia mit 49% liegt.

Auch beim Gesamtmarkt für Grafikchips, zu dem auch integrierte Grafikkerne gehören, musste Nvidia Federn lassen. Hier dominiert nach wie vor Intel mit 54,3% vor AMD mit nun 24,5% und Nvidia mit 19,8%. Vor einem Jahr lag Nvidia mit 29,6% vor AMD mit 18,2%. Diese Zahlen haben natürlich auch Auswirkungen auf das Geschäftsergebnis, das laut Nvidia deswegen im 2. Quartal geringer ausfallen wird als ursprünglich erwartet. Wie die Geschäftszahlen genau aussehen, wird das Unternehmen am 12. August bekanntgeben.

Weitere schlechte Nachrichten für Nvidia kommen von Apple: Dort wurden die neuen iMac- und iMac Pro-Rechner vorgestellt, bei denen erstmals seit langer Zeit wieder ATI- statt Nvidia-Grafikkarten zum Einsatz kommen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen