Grafikkarten - Weniger Verkäufe im 1. Quartal

Jon Peddie Research hat die Daten für den Grafikchip-Markt im 1. Quartal 2008 veröffentlicht. Die Verkäufe nahmen im Vergleich zum 4. Quartal 2007 um 5,59% und damit noch im üblichen Rahmen nach dem Weihnachtsgeschäft ab. Im Notebook-Bereich sei aber zum ersten Mal seit Jahren überhaupt ein Rückgang festzustellen. Im Vergleich zum 1. Quartal 2007 legten die Verkäufe ingesamt um 20% zu. Bei den Marktanteilen hat sich an der Reihenfolge nichts geändert. Nach wie vor führt Intel dank der IGP-Chipsätze mit 42,7% vor Nvidia mit 32,7% und AMD mit 18,6%.

von Georg Wieselsberger,
02.05.2008 11:17 Uhr

Jon Peddie Research hat die Daten für den Grafikchip-Markt im 1. Quartal 2008 veröffentlicht. Die Verkäufe nahmen im Vergleich zum 4. Quartal 2007 um 5,59% und damit noch im üblichen Rahmen nach dem Weihnachtsgeschäft ab. Im Notebook-Bereich sei aber zum ersten Mal seit Jahren überhaupt ein Rückgang festzustellen. Im Vergleich zum 1. Quartal 2007 legten die Verkäufe ingesamt um 20% zu. Bei den Marktanteilen hat sich an der Reihenfolge nichts geändert. Nach wie vor führt Intel dank der IGP-Chipsätze mit 42,7% vor Nvidia mit 32,7% und AMD mit 18,6%.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...