GT300 viel schneller als der RV870? - Mehr Shader, neue Fähigkeiten

ATI wird Nvidia wohl schlagen, was die Veröffentlichung der ersten DirectX-11-Karten angeht, doch laut Gerüchten soll der GT300 von Nvidia deutlich mehr Leistung bieten als der RV870.

von Georg Wieselsberger,
23.04.2009 14:01 Uhr

Der GT300-Grafikchip von Nvidia wird laut Hardware-Infos und Theo Valich eine vollkommen neue Architektur und nicht nur ein aufgebohrter GT200 mit DirectX-11-Fähigkeiten. Die Anzahl der Shader oder Processing Cores soll von aktuell 240 auf 512 gesteigert werden und sich damit mehr als verdoppeln.

Gleichzeitig sollen die Shader neue Fähigkeiten erhalten, Daten untereinander austauschen und sowohl einfache als auch komplexe Berechnungen gleichzeitig ausführen können (MIMD: Multiple Instruction, Multiple Data). Laut Theo Valich könnten 512 dieser Shader bei einem internen Takt von 2 GHz bereits eine Leistung von 3 TeraFLOPS erreichen. Dies wären über 50% mehr als zur Zeit dem RV870 laut Gerüchten zugestanden wird. Erscheinen soll der in 40nm hergestellte GT300 noch vor Ende des Jahres.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.