Seite 5: GTA Online im Test - Manchmal ein Meisterwerk, manchmal ein Graus

Rockstar, wie hältst du's mit den Cheatern?

Als Workaround gibt es die großen Crews, also quasi MMO-Gilden, die die Spielersuche erleichtern sollen. Aber selbst in der offiziellen IGN-Crew mit vier Millionen Spielern hatten wir häufig Probleme, die Lobbys zu füllen. Müssen wir wohl einen eigenen GameStar-Clan gründen. Aber eine Ideal-Lösung ist so ein Auskoppeln des ursprünglichen Matchmakings auf große Gilden ohnehin nicht. Zumal die Gunrunning-, CEO- und Biker-Aktivitäten nur in öffentlichen Sitzungen funktionieren.

GTA Online: Ein Cheater erklärt, was ihn antreibt

Cheater sind nach wie vor ein Ding in GTA Online. Aber zumindest geht es in den Public Sessions ein bisschen gesitteter zu.Cheater sind nach wie vor ein Ding in GTA Online. Aber zumindest geht es in den Public Sessions ein bisschen gesitteter zu.

Immerhin: Geschlossene Crew-Sitzungen helfen zumindest halbwegs gegen eine weitere Plage von GTA Online: Cheater und Hacker. Während unserer Testphase stießen wir zugegebenermaßen auf keine Leute, die sich durch irgendwelche Tools illegitime Vorteile verschaffen - aber es gibt im Netz unzählige Beweise dafür, dass die Bedrohung nach wie vor real ist.

Hacker und Cheater in GTA Online: Unser Erfahrungsbericht von 2015/2016

Rockstar hat jüngst erst kurzzeitig das beliebte Modding-Tool OpenIV gesperrt mit der offiziellen Begründung, es gebe dort ein Schlupfloch für Online-Cheater. Mittlerweile kann man das Programm zwar in einer gepatchten Fassung wieder beziehen (und die grandiosen Singleplayer-Mods genießen), trotzdem signalisiert die Aktion, dass Hacker nach wie vor ein Problem sind. Klar, weil sie Rockstars Echtgeld-Einnahmen gefährden, wenn sie sich einfach Spielknete herbeischummeln.

Dass die Spieler trotz solcher Unannehmlichkeiten immer wieder zurückkommen oder gar nicht erst aufhören, liegt an der größten Stärke von GTA Online: Man kann sich sein Spielerlebnis selbst zusammenbasteln.

Abschaltung von OpenIV: GTA 5 bekommt 87 negative Steam Reviews

Warum ist GTA Online so erfolgreich?

Keine Frage: GTA Online hat viele Glanzlichter. Die Heists sind spielerisch großartig, die Grafik kann sich (trotz mittlerweile etwas betagter Technik) durchaus sehen lassen, Fahr- und Schussverhalten stammen direkt aus dem grandiosen Singleplayer.

Der Humor sitzt, die Spielmodi könnten kaum vielfältiger sein, es gibt Community-Content, unzählige Klamotten, Items, Waffen, Strecken und, und, und. Das wahre Genie von GTA Online liegt aber in der Art und Weise, wie es all diese Dinge kombiniert - die Entscheidung darüber trifft nämlich der Spieler.

GTA Online ist die wahrgewordene Mafia-Fantasie, schließlich kann man sich seinen Ganster bis zu den Zehenspitzen selbst zusammenbasteln.GTA Online ist die wahrgewordene Mafia-Fantasie, schließlich kann man sich seinen Ganster bis zu den Zehenspitzen selbst zusammenbasteln.

Das Meisterwerk: Warum GTA 5 so viel mehr ist als ein Spiel

Wer ausschließlich über YouTube auf GTA Online aufmerksam wird, vermutet hinter dem Spiel wahrscheinlich einen abgedrehten Sandkasten mit demselben Gag-Faktor wie Garry's Mod, wo Teenager und Twitcher gleichermaßen absurde Stunt-Orgien feiern. Ü30-Spieler runzeln da befremdlich die Stirn.

Garry's Mod: Warum der Baukasten seit Jahren die Charts stürmt

Bin ich zu alt für GTA Online?

Aber - und das ist der Kniff - diese älteren Semester können das Ganze alternativ auch einfach als Koop-Kampagne mit Freunden in stiller Abgeschiedenheit spielen. Zu viert fängt man mit kleinen Drogenlieferungen an, wagt sich dann an die riesigen Heists und gründet am Ende mit den Jungs und Mädels eine eigene Biker-Gang. Fast wie in einer richtigen Kampagne.

Oder man stürzt sich einfach in die nächstbeste Playlist und spielt GTA Online als PvP-Kompilation aus Deathmatches, Rennen und Fallschirm-Wettsprüngen. Und wenn Sie sich eher auf der Dunklen Seite der Macht sehen, stürmen Sie halt eine Freeroam-Session und versauen anderen Spielern den Tag.

Liberty City in GTA Online - DLC-Pläne durch vermeintlichen Leak enthüllt? 4:57 Liberty City in GTA Online - DLC-Pläne durch vermeintlichen Leak enthüllt?

Auch das geht. Es gibt zwar ein Sanktionierungssystem, das Trolle mit anderen Trollen in Troll-Sitzungen verbannt, in der Praxis herrschen auf Public Servern aber trotzdem noch recht turbulente Zustände. Das muss man mögen oder zumindest tolerieren, wenn man dort Spaß haben will.

Es gibt nicht das eine GTA Online

Es gibt nicht das eine GTA Online. Vielmehr bietet das MMO eine riesige Anzahl an Modulen, die man selbst nach Gutdünken anordnen, auslassen oder fokussieren kann. Im Triple-A-Bereich steht das Spiel damit tatsächlich ziemlich allein auf weiter Flur und setzt gleichzeitig Zukunftstrends, die andere Titel wie beispielsweise Ghost Recon: Wildlands mit ihren Open Worlds aufgreifen wollen.

GTA 5 vs. Mafia 3: Die Unterschiede der beiden Open Worlds

Bis jemand GTA Online den Rang abläuft, dürfte aber noch ein ganzes Weilchen vergehen - zumal Rockstar ja weiterhin Updates nachschiebt.

Für unseren GameStar-Platin-Award reicht es trotzdem nicht: Die sperrige technische Infrastruktur mit ihren Ladezeiten, Verbindungsproblemen und Matchmaking-Scherereien sowie die teils übertriebene Ingame-Dollar-Balance bremsen den ansonsten grandiosen Ritt dafür zu sehr aus. Diese Probleme kollidieren direkt mit der an sich großartigen Prämisse: GTA Online ist ein famoses Selbstbau-Mosaik, sofern alle Teile vorhanden sind - viel zu häufig aber gehen wertvolle Steinchen aber im Ladepausen- und Server-Limbo verloren.

GTA Online Testvideo - Was taugt der Multiplayer nach über 30 DLCs? 12:05 GTA Online Testvideo - Was taugt der Multiplayer nach über 30 DLCs?

5 von 7

nächste Seite



Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.