Hacker-Wettbewerb Pwn2Own - 100.000 US-Dollar Preisgeld

Auf der CanSecWest-Sicherheitskonferenz findet in diesem Jahr der vierte Pwn2Own-Wettbewerb statt.

von Georg Wieselsberger,
22.03.2010 12:24 Uhr

Die Sicherheitskonferenz CanSecWest startet am 24. März in Vancouver. Die Preisgelder für den Hacker-Wettbewerb Pwn2Own wurden auf 100.000 US-Dollar erhöht. Die Hacker konzentrieren sich dabei auf zwei Bereiche. Das erste Angriffsziel sind Kombinationen aus Betriebssystem und Webbrowser, das zweite Ziel stellen Smartphones dar.

Während des Wettbewerbs werden Hacker versuchen, noch unbehobene Fehler in Internet Explorer 7 und 8, Firefox 3.x, Chrome 4 und Safari 4 auf den Betriebssystemem Windows 7, Windows Vista und Mac OS X 10.6 auszunutzen. Bei den Smartphones müssen sich die Produkte iPhone 3GS und Blackberry Bold 9700 sowie Nokia-Geräte mit Symbian S60 und ein Motorola-Handy mit Android den Angriffen stellen. Wer in 30 Minuten einen bisher unbekannten Fehler in einem der Geräte oder einen der Browser erfolgreich ausnutzt, erhält dafür 15.000 Dollar bzw. 10.000 Dollar für einen Browserfehler.

Charlie Miller, einer der Experten, der bereits viele Fehler gefunden hat, hat angekündigt, gleich 20 brandneue Fehler in Mac OS X gefunden zu haben. Laut seiner Aussage gegenüber The Inquirer ist Mac OS X nur sicher, weil es nicht im Brennpunkt stehe. Es sei mit einem einsamen Bauernhaus auf dem Land ohne Türschlösser vergleichbar, während Windows eher einem Haus gleiche, das in einem gefährlichen Stadtteil stehe und sogar verriegelte Fenster habe.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen