Half-Life 2: Benchmarks »ungültig«

von Jan Tomaszewski,
12.09.2003 17:49 Uhr

Ein erst gestern von Valve präsentierter Half-Life 2-Leistungsvergleich zwischen ATI- und Nvidia-Grafikchips soll ungültig sein. Dies gab Nvidia in einer Mitteilung bekannt. In den von Gabe Newell (Valve) veröffentlichten Ergebnissen schneiden Nvidia-Chips teilweise erheblich schlechter ab als die Konkurrenz von ATI. »Wir fragen uns, warum Valve die 45er-Treiber (Anm. d. Red.: Hier sind Detonator-Treiber mit Versionsnummer 45 gemeint) als Testgrundlage nutzt -- noch bis vor zwei Wochen haben wir eng mit Valve am 50er-Treiber gearbeitet [ ]« , sagt Nvidia. Die laut Nvidia stark überarbeiteten 50er-Treiber sollen deutliche Leistungszuwächse, besonders in Hinblick auf Shader-Effekte, erreichen. Weiter heißt es in dem Schreiben:»Die im Internet veröffentlichten Benchmarks, basierend auf den 45er-Teibern, sind ungültig, weil sie nicht die 50er-Treiber nutzen«.Schließlich, so Nvidia, werde die nächste Detonator-Version noch vor Half-Life 2 veröffentlicht. Eigene Benchmark-Ergebnisse nennt der Chipgigant allerdings nicht.

Zudem fragt man sich bei Nvidia, warum Entwickler Valve »nicht auf mögliche Probleme hingewiesen hat« -- eine legitime Frage. Denn wie wir bereits vor einem Monat berichtet haben, steckt anscheinend eine strategische Partnerschaft zwischen ATI und Valve hinter Ereignissen wie diesen. Zusätzlich gehen wir davon aus, dass ATIs nächste Radeon-Generation die jüngst präsentierten Benchmark-Ergebnisse verbessern wird. Interessant: Der Half-Life 2-Benchmark erscheint am 30. September, was mit dem Erscheinen des neuen Silizium-Bündels von ATI zusammenpassen könnte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen