Hanns G HW223DP

Voll spieletaugliches 22-Zoll-TFT mit DVI-, VGA- und Komponenteneingang sowie vier USB-Ports. Das teils zu billige Plastik ist dem Preis von 285 Euro unangemessen.

von Martin Le,
16.11.2007 15:23 Uhr

Große Bildfläche und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis machen Breitbild-TFTs im 22-Zoll-Format zur attraktiven Aufrüstoption. Der Hanns G HW223DP für 285 Euro stellt bis zu 1680 mal 1050 Bildpunkte mit (laut Hersteller) maximal 5 Millisekunden Verzögerung dar – in unseren Tests reicht das selbst in sehr schnellen Titeln für schlierenfreies Spielen. Die entspiegelte Oberfläche reflektiert dabei auch in hellen Räumen kaum, sodass die Jalousien oben bleiben können. Farben scheinen kräftig, ohne übertrieben zu wirken, und auch die maximale Helligkeit ist ausreichend. Einzig die linke obere Ecke unseres Testgeräts ist im Vergleich zur restlichen Oberfläche zu dunkel ausgeleuchtet.

Die Schärfe überzeugt in der nativen Auflösung. Müssen Sie Spiele aufgrund von Performance-Problemen aber herunterregeln, vermatscht der HW223DP ab 1280 mal 800 Pixeln jedoch spürbar. Zum Preis von 285 Euro gefällt uns die Ausstattung des HW223DP mit DVI-, VGA- und Komponenteneingang sowie zugehörigen Kabeln gut. Einen USB-Hub mit vier Ports sowie zwei (spieleuntaugliche) 3-Watt-Lautsprecher bringt das TFT ebenfalls mit. Unterm Strich stört nur das billig wirkende Plastik des Standfußes den positiven Gesamteindruck.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...