Harte Zeiten hinter Gittern - Schweden verbietet Videospiele

von Roland Austinat,
16.08.2004 01:09 Uhr

Bislang durften Schwedens Gefängnisinsassen sich die langen Tage hinter schwedischen Gardinen (aha!) mit Videospielen versüßen. Ab sofort sind PlayStation & Co. jedoch tabu: Die Gefängnisbehörde sieht ein zu großes Sicherheitsrisiko in den modernen Konsolen. So sorgen sich die Wärter darüber, dass manche Gefangene Informationen per Speicherkarte nach draußen schmuggeln könnten. Andere nutzten angeblich die Online-Fähigkeit von Xbox und PS2, um mit Außenstehenden zu kommunizieren. Grund für die Einschränkungen sind zwei Ausbruchsversuche aus Hochsicherheitsgefängnissen, die mit Hilfe von Dritten außerhalb des Gefängnisses durchgeführt worden sind.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...