Hellgate: London - Bill Roper nimmt Stellung zum Multiplayer-Modus

von Michael Obermeier,
11.01.2007 10:03 Uhr

Gestern berichtete shacknews.com mit Bezug auf ein Interview mit Flagship Studios CEO Bill Roper von einem geplanten kostenpflichtigen Multiplayer-Teil in Hellgate: London. Nach der gestrigen Woge der Empörung rudern heute beide wieder zurück: Welches Bezahlungsmodell genau verwendet werden wird und wie hoch die Gebühren ausfallen, ist nach wie vor in der frühen Planungsphase.

Roper stellt darüber hinaus klar, dass Hellgate: London auch einen kostenlosen Multiplayer-Modus haben wird, dieser aber bei weitem nicht alle Features des Online-Rollenspiel ähnlichen Bezahlmodus haben wird. Wer also sichere Server, Gilden, 24-Stunden Kundensupport, umfangreiche Datenbanken und kontinuierlich neues Hellgate-Material haben will, wird dafür auch bezahlen müssen. Flagship plant ein großes Entwickler-Team ein, um für Hellgate-Nachschub zu sorgen und will bereits zum Release neue Monster, Ausrüstung und Areale anbieten. Puristen hingegen dürfen - vom Kaufpreis abgesehen - kostenlos Monster jagen.

In unserer Galerie finden sie ab sofort auch neues Bildmaterial.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen