Hellgate: London - Bill Roper nimmt Stellung zum Multiplayer-Modus

von Michael Obermeier,
11.01.2007 10:03 Uhr

Gestern berichtete shacknews.com mit Bezug auf ein Interview mit Flagship Studios CEO Bill Roper von einem geplanten kostenpflichtigen Multiplayer-Teil in Hellgate: London. Nach der gestrigen Woge der Empörung rudern heute beide wieder zurück: Welches Bezahlungsmodell genau verwendet werden wird und wie hoch die Gebühren ausfallen, ist nach wie vor in der frühen Planungsphase.

Roper stellt darüber hinaus klar, dass Hellgate: London auch einen kostenlosen Multiplayer-Modus haben wird, dieser aber bei weitem nicht alle Features des Online-Rollenspiel ähnlichen Bezahlmodus haben wird. Wer also sichere Server, Gilden, 24-Stunden Kundensupport, umfangreiche Datenbanken und kontinuierlich neues Hellgate-Material haben will, wird dafür auch bezahlen müssen. Flagship plant ein großes Entwickler-Team ein, um für Hellgate-Nachschub zu sorgen und will bereits zum Release neue Monster, Ausrüstung und Areale anbieten. Puristen hingegen dürfen - vom Kaufpreis abgesehen - kostenlos Monster jagen.

In unserer Galerie finden sie ab sofort auch neues Bildmaterial.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.