Heroes - Ubisoft stoppt Spiel zur US-Serie

Jetzt braucht es tatsächlich Helden, damit Heroes noch als Spiel erscheinen kann.

von Christian Merkel,
07.11.2008 10:05 Uhr

Der Spielehersteller Ubisoft hat gegenüber MTV Multiplayer bestätigt, dass er nicht mehr an einer Umsetzung der Fernsehserie Heroes (lief in Deutschland auf RTL 2) arbeite. Sämtliche Rechte für die Marke lägen jetzt wieder beim Produzenten der Fernsehserie NBC und dessen Mutterkonzern NBC Universal. Gründe für die Einstellung des Spiels nennt Ubisoft nicht.

Ubisoft hatte das das Spiel ursprünglich im Juli 2007 angekündigt. Damals hoffte der Hersteller, dass treue Anhänger der ganz normal gebliebenen Superhelden auch ein Spiel kaufen würden. Geplant war ein Third-Person-Actionspiel für PC, Xbox 360 und PS 3, das Ende 2008 erscheinen sollte. Die Meldung über die Einstellung des Spiels kommt jetzt zu einem Zeitpunkt, wo es der Serie in den USA nicht gut geht. Derzeit läuft die dritte Staffel. Aber die Quoten fallen und Heroes macht vor allem durch zu hohe Kosten Schlagzeilen. Ende Oktober mussten zwei Produzenten der Serie wegen der Probleme das Team verlassen.

Ubisoft gilt eigentlich als Fan von Umsetzungen von Fernsehserien. Unzählige mehr oder minder spielbare CSI-Spiele zeugen davon. Auch eine mittelmäßige Versoftung der Serie Lost hat der Spieleproduzent entwickelt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen