Heroes of Newerth - Oldie-MOBA erhält neuen Besitzer

Das MOBA »Heroes of Newerth« segelt ab sofort unter neuer Flagge. Es wurde von Garena, einem Online-Service aus Singapur, gekauft. Dieser betrieb das Spiel für S2 Games bisher im fernen Osten.

von Matthias Holtmann,
08.05.2015 17:42 Uhr

Das MOBA Heroes of Newerth hat einen neuen Besitzer.Das MOBA Heroes of Newerth hat einen neuen Besitzer.

Der MOBA-Oldie Heroes of Newerth wurde verkauft. Zugeschlagen hat der Online Service Garena aus Singapur, der das Spiel bisher lediglich für S2 Games in Fernost betrieben hat. Mit über den Tisch ging bei dem Deal auch gleich das Entwicklerteam aus Kalamazoo, das dort komplett erhalten bleibt, allerdings unter dem Namen Frostburn Studios weiter arbeitet.

Einem Eintrag im HoN-Forum vom Boss des neuen Studios nach gilt dieses Arrangement schon seit dem letzten Sommer, wurde aber erst jetzt publik gemacht. Details zum Verkauf hat er jedoch nicht genannt. Wie es allerdings mit S2 Games weiter geht, hängt derzeit noch in der Schwebe. Zumindest wird deren zweites Free2Play-Spiel, Strife, weiterhin betrieben. Der Titel ist derzeit bei Steam im Early-Access-Programm zu bekommen.

Auch interessant: Heroes of Newerth wurde einst als der wahre DotA-Erbe gehandelt

Heroes of Newerth stammt noch aus einer Zeit, in der MOBAs etwas vollkommen Neues waren. Dinge wie DotA kannte man zu der zeit lediglich als Mod und HoN konnte dennoch im Jahr 2010 als Vollpreisspiel durchsetzen.

Heroes of Newerth - Forests of Caldavar als LEGO-Replika ansehen


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.