Hewlett-Packard - Crossfire auf SLI-Chips?tzen

Der neue HP Blackbird 002 -PC bietet die M?glichkeit, ATi -Karten im Crossfire -Verbund laufen zu lassen, obwohl der PC auf einem NForce-SLI-Chipsatz von Nvidia basiert. Der Chief Techical Officer f?r den Gamingbereich von HP, Rahul Sood , erkl?rte in einem langen Interview mit CustomPC , man verwende zur Zeit f?r Intel -Prozessoren das Nvidia-Chipset, da es sich um das beste Produkt handle. Sp?ter werde man aber auch AMD -Blackbirds anbieten.

von Georg Wieselsberger,
08.09.2007 10:50 Uhr

Der neue HP Blackbird 002-PC bietet die M?glichkeit, ATi-Karten im Crossfire-Verbund laufen zu lassen, obwohl der PC auf einem NForce-SLI-Chipsatz von Nvidia basiert. Der Chief Techical Officer f?r den Gamingbereich von HP, Rahul Sood, erkl?rte in einem langen Interview mit CustomPC, man verwende zur Zeit f?r Intel-Prozessoren das Nvidia-Chipset, da es sich um das beste Produkt handle. Sp?ter werde man aber auch AMD-Blackbirds anbieten.

Auf Crossfire auf einem SLI-Chipsatz von Nvidia angesprochen, meinte Rahul Sood, dass dies ein bisschen "Voodoo Magie" sei, ein Teil der "Voodoo DNA" im Blackbird-PC. Er erwarte, dass Nvidia versteht, dass der Blackbird die Dinge ?ndert. Es k?me nicht mehr darauf an, was im PC verbaut ist, sondern was der Kunde davon hat. Dem Kunden sei es egal, ob er SLI oder Crossfire verwendet, ihn interessiere nur, wie die Spiele aussehen und wie gut er spielen kann. Daher habe der Blackbird auch keinerlei Aufkleber auf dem Geh?use - ausser dem HP-Logo.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.