Highend Plasma-TV - Panasonic stellt ZT60 vor

Auch wenn sich Panasonic auf den Abschied von der Plasma-Technologie vorbereitet, so ganz tot ist Plasma im TV-Bereich noch nicht. Auf der Münchner HighEnd, einer Besuchermesse für HiFi und Heimkino, stellte das japanische Unternehmen nun das aktuelle Plasma-Flaggschiff der eigenen TV-Serie vor: den ZT60.

von Dennis Ziesecke,
15.05.2013 10:53 Uhr

Panasonic ZT60 Plasma TV FrontPanasonic ZT60 Plasma TV Front

Das Finale der Plasma-Fertigung begeht Panasonic mit einem 60 Zoll großen Luxusgerät. Der TX-P60ZT60 soll laut Hersteller alle bisherigen Plasma-Fernseher des Unternehmens in den Schatten stellen. Um das zu ermöglichen, spendiert Panasonic dem ZT60 ein Studio-Master-Panel. Dabei handelt es sich um ein Displaypanel, das in einer Hitzedruckkammer gasfrei versiegelt wurde, um Spiegelungen zwischen verschiedenen Glasschichten auszuschließen.


Da die Fertigung dieser Panels sehr aufwändig und teuer ist, wird der ZT60 nur in einer begrenzten Stückzahl angeboten. Angesichts eines Preises von 4.499 Euro, erhältlich ab Ende Mai 2013, dürfte der Kundenkreis aber generell eher eingeschränkt sein.

Um den potentiellen Käufern die Entscheidung zu erleichtern bietet Panasonic nicht nur Branchenstandards wie 3D-Darstellung (ungewöhnlich für Plasma via Shutter) und Smart-Funktionen sondern eine umfangreiche Farbkalibrierung. Das japanische Unternehmen gibt an, dass der Fernseher als erster Consumer-TV die Norm EBU Tech 3321 der Europäischen Rundfunkunion (EBU) erfüllt und so fast den Standard von Film- und TV-Produktionen erreicht.

Angesichts der Zielgruppe durchaus angemessen sind die verbauten TV-Tuner in doppelter Ausführung vorhanden. Auch der CI+-Slot ist doppelt ausgeführt, so dass ein Sender aufgezeichnet werden kann während ein anderer betrachtet wird - auch bei verschlüsselten Angeboten. Aufgezeichnet wird auf per USB verbundene Datenträger.

Panasonic ZT60 - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...