HIS Excalibur Radeon 9500 Pro

Sehr schnell und zukunftssicher dank DirectX-9-Unterstützung. Der Preis von 220 Euro ist für die gebotene Leistung und Ausstattung angemessen.

01.05.2003 15:12 Uhr

Grafikkartenhersteller HIS baut die Excalibur Radeon 9500 Pro streng nach ATI-Vorgaben. Nur ein HIS-Logo auf der Grafikkarte unterscheidet die Platine optisch von der Konkurrenz. Technisch gleichen sich 9500-Pro-Boards ohnehin wie ein Ei dem anderen: 275/540 MHz Takt für Chip- und DDR-Speicher, 128 MByte RAM sowie 128 Bit Speicheranbindung entsprechen ATIs bewährtem Referenzdesign. Entsprechend liegen die Benchmarkergebnisse der Excalibur mit 3.572 Punkten im 3DMark2003 auf dem üblichen Niveau einer Radeon 9500 Pro. Eine Geforce 4 Ti 4200 liegt mit lediglich 1.524 3DMarks deutlich dahinter, eine Radeon 9700 kann sich mit 4.199 Zählern hingegen klar absetzen. Sämtliche Ergebnisse ermittelten wir mit einem Pentium 4 HT/3,06 GHz und 512 MByte DDR-RAM auf Gigabytes 8INXP-Mainboard.

HIS spendiert der Excalibur Radeon 9500 Pro die standardmäßigen S-Video- und Cinchkabel sowie Adapter von DVI auf VGA und S-Video auf Cinch. Die Software besteht aus PowerDVD und PowerDirector sowie dem langweiligen Rennspiel Ballistics (GameStar-Wertung: 55 %). Für angemessene 220 Euro bekommen Sie eine sehr schnelle, DirectX-9-fähige Karte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen