HIS Excalibur X800Pro IceQ II

Schnelle High-End-Karte, mit sehr leisem aber großem Kühlsystem. Übertakter jagen sie stabil bis über das Leistungsniveau einer X800XT.

von Arnt Kugler,
11.10.2004 17:51 Uhr

Die HIS Excalibur X800PRO IceQ II erinnert durch ihr voluminöses Zwei-Slot-Kühlsystem an die extrem laute Geforce FX 5800. Irrtum, der IceQ II-Kühler hält den mit 475 MHz getakteten Radeon X800PRO und die mit 450 MHz sehr schnellen 256 MByte GDDR3-Speicher fast lautlos auf Betriebstemperatur. Durch diese Konstruktion konnten wir die Karte sogar stabil bis auf 520/550 MHz übertakten. Damit ist die HIS Excalibur X800PRO IceQ II schneller als eine 100 Euro teurere Radeon X800XT.

Im Test mit einem Pentium 4/HT 3,2 GHz, 512 MByte DDR400-RAM, Intels D875PBZLKBoard und dem Catalyst-Treiber 4.8 erreichte Sie in Doom 3 (1280x1024) ausgezeichnete 49,8 fps und in Far Cry sehr gute 40,3 fps. Mit dem neuen Catalyst 4.9 (Doom3-Hotfix) stiegen die Frameraten nochmals um je ca. 5 Prozent. Für Video-Schnitt-Freunde stehen an der HIS Excalibur X800PRO IceQ II vier VIVO-Schnittstellen bereit. Alle Kabel sowie VideoStudio 7SE und PowerDVD 5 liegen bei. Für Spieler packt HIS das Rollenspiel Arx Fatalis(GameStar-Wertung: 80) ins Paket.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen