Hitman: Absolution - Entwickler lizenzieren Technologie für Kleidungssimulation

Das Team von IO Interactive will im Actionspiel Hitman: Absolution für möglichst viel Realismus sorgen. Zu diesem Zweck lizenziert man die Technologie namens »Shroud«.

von Andre Linken,
02.09.2011 12:42 Uhr

Die Technologie »Shroud« soll bei Hitman: Absolution für mehr Realismus sorgen.Die Technologie »Shroud« soll bei Hitman: Absolution für mehr Realismus sorgen.

Bei der Entwicklung des Actionspiels Hitman: Absolution legt das Team von IO Interactive unter anderem viel Wert auf Realismus. Aus diesem Grund hat man jetzt eine Technologie namens »Shroud« von der Firma CloakWorks lizenziert.

Bei »Shroud« handelt es sich um eine Technologie, die Kleidung an Charakteren sehr realistisch simulieren kann.. Ein Schwerpunkt liegt dabei unter anderem auf der Darstellung von komplexen und interaktiven Bewegungen von Kleidungsstücken. Dies soll vor allem der Atmosphäre in Hitman: Absolution zugute kommen.

Szenen aus dem Spiel, die den Einsatz dieser Technologie demonstrieren, liegen bisher noch nicht vor. Allerdings finden Sie auf YouTube ein Video von dem Gamefest 2011, in dessen Rahmen eine Demo der Leistungsfähigkeit von »Shroud« präsentiert wurde.

» Das »Shroud«-Video auf YouTube ansehen

Hitman: Absolution - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen