Holzmöbel von AMD - WDR-Magazin Markt verwechselt Unternehmen

In einem Bericht über Holzprodukte aus illegalem Holzeinschlag verwechselt das WDR einen Möbelhersteller mit Advanced Micro Devices.

von Georg Wieselsberger,
29.05.2014 08:31 Uhr

AMD stellt anscheinend Holzmöbel her - laut WDR. Dieses Logo wurde inzwischen überblendet.(Bildquelle: WDR)AMD stellt anscheinend Holzmöbel her - laut WDR. Dieses Logo wurde inzwischen überblendet.(Bildquelle: WDR)

Wussten Sie schon, dass Advanced Micro Devices auch Holzmöbel verkauft? Wir auch nicht. Der WDR hat nun in einer Reportage den Chip-Hersteller AMD schlichtweg zu einem Möbelhandel umdeklariert. Ein Bericht des WDR-Magazins Markt behandelt das Thema Holzimporte in die Europäische Union, die entgegen einer neuen EU-Richtlinie aus dem Jahr 2013 zum Teil wohl noch immer aus illegalem Holzeinschlag stammen.

Verschiedene Händler wurden angeschrieben und nach dem Ursprung des Holzes ihrer Produkte gefragt – darunter auch AMD-Möbel. Als dieses Unternehmen in dem Bericht genannt wird, wird rechts unten das grün-weiße Logo von Advanced Micro Devices eingeblendet. Außerdem wird in der Redaktion das Schreiben von AMD-Möbel groß über einem ausgedruckten Logo von Advanced Micro Devices angebracht.

Inzwischen hat der WDR in dem Video zwar das kleine Logo im Bild durch ein korrektes überblendet, das große Logo an der Magnettafel ist allerdings noch immer klar im Bericht zu sehen. Sie können das Video in der teilweise korrigierten Version in der WDR-Mediathek anschauen. Die Szenen mit »AMD« beginnen etwa bei 5:20 Minuten. Der obere Screenshot stammt noch aus der Originalversion mit doppelt falschem AMD-Logo. Der untere zeigt das große AMD-Logo zusammen mit dem nun korrekten Logo des tatsächlichen Möbelanbieters. Welches Holz AMD nun für seine Prozessoren und Grafikchips verwendet, bleibt aber weiterhin unklar.

In der Redaktion war ein großes AMD-Logo angebracht, das auch noch im Video zu sehen ist. (Bildquelle: WDR)In der Redaktion war ein großes AMD-Logo angebracht, das auch noch im Video zu sehen ist. (Bildquelle: WDR)


Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.