Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Kommende Grusel-Spiele - Horror-Vorschau 2014/2015

Egal ob reduzierter Indie-Schocker wie Routine oder teurer AAA-Grusler wie The Evil Within: Im Special stellen wir die spannendsten Horror-Spiele für Herbst und Winter 2014 und für das Jahr 2015 vor - auf PC und Konsolen.

von Florian Heider, Lukas Kohmann,
02.10.2014 14:30 Uhr

Spätestens seit Amnesia oder Slender haben die Indie-Entwickler das Horror-Ruder fest in der Hand. Da können traditionelle Grusel-Reihen wie Resident Evil oder Dead Space mit ihrem zunehmend starken Action-Einfluss nicht mehr mithalten.

Dass aber auch bei den größeren Studios wieder ein Umdenken stattfindet, zeigen Spiele wie Alien: Isolation oder The Evil Within. Trotzdem wird unsere Vorschau auf kommende Horror-Titel im Herbst und Winter 2014/15 noch immer stark von Indie-Spielen geprägt. Diese Dominanz liegt nicht nur an der großen Zahl der Indie-Horror-Spiele - unter den zugelassenen Spielen bei Steam-Greenlight befinden sich allein über 120 Titel - sondern auch an der Qualität dieser Spiele.

Im folgenden stellen wir die spannendsten Titel der kommenden Monate ausführlich vor und zeigen außerdem anschließend weitere Horror-Geheimtipps im Schnelldurchlauf.

Alien: Isolation

Plattformen: PC, PS4, PS3, Xbox 360, Xbox One

Alien: Isolation - Gameplay-Trailer: Das Alien ist überall 0:37 Alien: Isolation - Gameplay-Trailer: Das Alien ist überall

Videospiele aus der Alien-Reihe haben sich in den letzten Jahren nicht sonderlich mit Ruhm bekleckert. Aliens: Colonial Marines, Aliens vs. Predator von 2010 und zahlreiche Mobile-Ableger haben tiefe Furchen an der Marke und dunkle Erinnerungen bei den Fans hinterlassen.

Mit Alien: Isolation soll sich das alles ändern. Action in Call-of-Duty-Manier wird gestrichen. Das Spiel soll sich stattdessen auf die Stärke des ersten Kinofilms von 1979 besinnen. Das heißt Beklemmung, Angst oder kurz: Horror. Der Entwickler Creative Assembly scheint das Mittel gefunden zu haben, das auch zu erreichen.

Promotion: Alien Isolation bei Amazon bestellen

Auf den Spieler werden nicht mehr wie in Colonial Marines Massen von Aliens losgelassen. Stattdessen ist man als Amanda Ripley, Tochter der Alien-Heldin Ellen Ripley, in der verlassenen Raumstation Sevastopol unterwegs und muss sich nur gegen ein einziges Alien zur Wehr setzen. Das Wesen wird dadurch also umso bedrohlicher und angsteinflößender. Die Rollenverteilung vergangener Alien-Spiele wird zudem umgekehrt: wir sind nicht länger Jäger, sondern selbst der Gejagte.

Eine weitere Stärke des Spiels liegt in der Detailversessenheit der Entwickler. Nicht nur der originale Belichtungsplan der Filmkulissen inklusive der korrekten Farbtemperatur und -gradierung werden genutzt, sondern auch die feine Körnung des analogen Filmmaterials wird durch einen Post-Processing-Effekt übernommen.

Ob Isolation wirklich hält was es verspricht, erfahren wir spätestens am 7. Oktober 2014.

Alien: Isolation - Screenshots aus der PC-Version ansehen

1 von 14

nächste Seite



Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.