HTC Vive & Steam VR - »Wir haben die beste Hardware und das genaueste Tracking«

Jeff Gattis ist der Executive Director für Marketing und neue Produkte bei HTC und überzeugt davon, dass das HTC Vive besser ist als Oculus Rift.

von Georg Wieselsberger,
20.07.2015 14:46 Uhr

Das HTC Vive hat laut HTC einige Vorteile im Vergleich zu Oculus Rift.Das HTC Vive hat laut HTC einige Vorteile im Vergleich zu Oculus Rift.

Neben Oculus Rift, das den Hype um Virtual Reality in Gang gesetzt hat, haben vor allem das HTC Vive beziehungsweise das darauf basierende Steam VR für viel Aufsehen gesorgt. Laut Jeff Gattis, Executive Director für Marketing und neue Produkte bei HTC, soll die Zusammenarbeit mit Valve für entscheidende Vorteile sorgen. Grundsätzlich sei es gut, dass mehrere Firmen wie Sony, Oculus VR, HTC und Valve im Bereich Virtual Reality aktiv sind, denn das zeige, dass es sich um einen echten Markt und nicht mehr um eine Hobbynische handelt.

Ein wesentlicher Unterschied zu den Produkten der Konkurrenz sei aber, dass das Virtual-Reality-Erlebnis mit HTC Vive einen ganzen Raum mit einschließen kann. Die Möglichkeit, in einem Raum herumzulaufen, sei ein Element, das sonst nirgends geboten werde. Außerdem sorge die Zusammenarbeit mit Valve dank deren Verbindungen zur Spieler-Community für einen weiteren Vorteil. »Wir sind natürlich voreingenommen, aber wir denken, wir haben die beste Hardware, das genaueste Tracking - und die Raumgröße-Fähigkeit ist ein großartiges Unterscheidungsmerkmal. Wir sind überzeugt davon, dass es ein tolles Erlebnis ist. Wir werden aber abwarten müssen, wohin sich der Markt entwickelt«, so Gattis.

Da nicht jeder einen perfekten, quadratischen Raum mit 4,5 mal 4,5 Metern besitze, soll die Software den gesamten Raum so erkennen, wie er ist. »Du setzt das Headset auf und dann lassen wir dich laufen – es ist eine einmalige Einrichtung – und erkennen die Objekte im Raum. Steht hier ein Tisch oder dort eine Wand etwas vor, können wir das tracken. Man speichert dann quasi die Konfiguration ab. Dann kennen wir den Raum und können darauf aufbauen«, so Gattis. HTC hat aber auch langfristige Pläne und will sich vom bekannten Smartphone-Hersteller zu einem Hersteller von Technik für Verbraucher und Virtual Reality entwickeln. Das HTC Vive ist nur der erste Schritt.

Quelle: Tomsguide.com

Valve auf der GDC - Steam Machines und Steam VR ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen