IBM - Patent auf Multi-Touch-Fußboden

Der Branchenriese IBM gehört nach wie vor zu den Firmen, die jedes Jahr die meisten Patente in den USA zugesprochen werden. Auch ein Patent auf einen Multi-Touch-Fußboden ist dabei.

von Georg Wieselsberger,
11.04.2012 09:59 Uhr

Das US-Patent 8.138.882 wurde IBM am 20. März 2012 zugesprochen und beschreibt einen elektronischen Multi-Touch-Bodenbelag, der durch verschiedene Sensoren erkennen kann, was sich im Raum befindet, sofern Kontakt zum Boden besteht.

Beispielsweise werden die Größe der Kontaktfläche wie beispielsweise Füßen, deren Anzahl, das Gewicht und auch die Position innerhalb des Raumes erkannt. Das System enthält eine Datenbank bekannter Gegenstände, Personen oder Haustiere und kann diese so über die Sensordaten identifizieren. Je nach Programmierung können dann bestimmte Reaktionen des Computersystems erfolgen, beispielsweise wenn sich ein Kind in einem nicht erlaubten und gefährlichen Bereich befindet und daraufhin die Eltern informiert werden.

Auch das Eindringen unbekannter Personen und gestürzte, hilflose Bewohner können so erkannt werden. Zu den weiteren Funktionen gehören aber auch simple Aktionen wie das Einschalten des Lichtes oder das Öffnen von Türen, wenn sich bekannte Personen nähern.


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.