Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Impossible Creatures im Test

Viecher an die Front: In Relics actionlastigen Schlachten stoßen wilde Kreatur-Kreuzungen aufeinander, die allesamt aus Ihrem Klonlabor stammen.

01.03.2003 15:12 Uhr

Unsere blitzeschleudernde Kreuzung aus Zitteraal und Panther (rechts vom Elefanten-Nashorn) macht sich beim Angriff auf die gegnerische Basis bezahlt.Unsere blitzeschleudernde Kreuzung aus Zitteraal und Panther (rechts vom Elefanten-Nashorn) macht sich beim Angriff auf die gegnerische Basis bezahlt.

Das Entwicklerteam von Relic Entertainment (Haegemonia) erfüllt den Wunsch aller modernen Landwirte: Tiere gleich welcher Rasse nach ihrem Nutzwert kreuzen - und das ohne EU-Beschränkungen. Allerdings müssen die Biester kampftauglich sein. Denn Impossible Creatures ist keine lahme Bauernhof-Simulation, sondern ein kerniges Echtzeit-Strategiespiel.

Der richtige Mix

Damit hat der Feind nicht gerechnet: Von der Seeseite her greift unser Krabben-Stachelschwein-Cocktail dessen Basis mit durchschlagskräftigen Fernwaffen an.Damit hat der Feind nicht gerechnet: Von der Seeseite her greift unser Krabben-Stachelschwein-Cocktail dessen Basis mit durchschlagskräftigen Fernwaffen an.

Den Mittelpunkt von Impossible Creatures bilden nicht die 15 Missionen der Solokampagne, sondern die Multiplayer-Gefechte. Bevor Sie sich in ein Geplänkel gegen den Computer oder bis zu fünf menschliche Gegner stürzen, klonen Sie sich eine Armee aus rund 50 Tierarten. Einziger Haken: Sie dürfen maximal neun Monstertypen mit ins Gefecht nehmen. Die mixen Sie aus jeweils zwei Rassen. Beschränkungen gibt es keine: Egal, ob Affe, Frosch, Nashorn oder Killerwal, alles lässt sich mit allem kombinieren. Dabei besitzt jede Tierart nicht nur unterschiedliche Angriffs- und Verteidigungswerte, sondern auch Spezialfähigkeiten: Kröten verspritzen Gift, Stinktiere nebeln die Gegner ein und Stachelschweine schießen Hornpfeile auf die Angreifer. Auf Wunsch analysiert das Programm Ihre Truppe und sagt Ihnen, wo deren Stärken und Schwächen liegt.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 574,7 KByte
Sprache: Deutsch

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.