Infos zu Red Alert 2

von GameStar Redaktion,
18.07.2000 16:30 Uhr

Gerade war Electronic Arts in der Redaktion zu Gast und stellte uns das neueste Spiel aus dem Command&Conquer-Universum vor: Red Alert 2. Das Echtzeitstrategiespiel, das am 15. Oktober in den Läden stehen soll, macht bereits einen sehr ausgereiften Eindruck. Wer einschneidende Änderungen bei der Präsentation erwartet, wird enttäuscht werden. Red Alert 2 basiert auf der Engine von Tiberian Sun. Dafür haben die Entwickler sehr viel Wert auf spielerische Details gelegt: Weniger Realismusbezug, bessere künstliche Intelligenz, mehr Einheiten und eine ausgeklügelte Spielbalance sollen für Spielspaß sorgen.

Die zentrale Einheit bei den Allierten ist die Chronotechnolgie, mit der Gebäude einfach weggebeamt werden können. Auch andere taktische Feinheiten sind damit möglich. Beim Interface gibt es zum Beispiel eine Änderung bei den Defensiveinheiten: Beim Aufstellen der Einheit wird auch gleich der Radius eingeblendet. Fans des ersten Red Alert werden sich freuen, dass Tanya wieder dabei ist. Dieses Mal kann die Spezialeinheit auch im Wasser ihren Feinden das Leben schwer machen. Apropos Wasser: Die Spezialeinheit im Wasser bei den Roten ist ein gedankenmanipulierter Tintenfisch und bei den Allierten ein Delphin.
(cm)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen