Intel - Einstieg in den High-End-Grafikmarkt 2008/09

von Florian Holzbauer,
08.02.2007 18:29 Uhr

Gerüchte, dass Chipproduzent Intel bald in den High-End Grafikchip-Markt einsteigen will, werden langsam, aber sicher bestätigt. Was bislang nur entsprechende Stellenangebote angedeutet haben, wird nun durch Stimmen aus Singapur konkreter.

Bereits 2008 / 2009 will Intel unterschiedliche Grafikchips aufweisen, die auch in modernen (3D-)Spielen eine gute Figur hinterlassen. Basis der Entwicklung wird die Multi-Core-Architektur sein, die Intel bereits durch verschiedene CPUs verinnerlicht hat. Ziel ist es, bis zu 16 Grafikkerne in einem Chip unterzubringen und damit ein Vielfaches an Leistung zu erzielen, wie es derzeit möglich ist.

Für die Grafikchips soll bereits der zukünftige 32nm Fertigungsprozess angewandt werden. In CPUs soll die selbe Technologie ebenfalls ab 2009 eingesetzt werden. Demnach wäre es sogar möglich - aber verwunderlich - dass Intel neuartige Technologie ausserhalb des CPU-Kerngeschäfts erstmals einsetzt.

Bislang handelt es sich jedoch bei allen Aussagen hierzu um Spekulationen. Intel selbst hat die Gerüchte weder bestätigt, noch dementiert.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.