Intel - Neue I/O-Technologie

Intel hat eine neue I/O-Technology entwickelt, die nach eigenen Angaben im Vergleich zu PCI Express 2.0 nur 14% der Energie verbraucht. PCI Express 2.0 benötigt bei einem Transfer von 5 GB/sec ca. 20 mWatt pro GB/sec, die neue und noch unbenannte Intel-Entwicklung soll nur 2.7 mWatt Energiebedarf besitzen. Auch bei schnellerem Datentransport bleibt die neue Technik deutlich unter dem Strombedarf von PCI Express 2.0. Theoretisch könnte Intels Entwicklung die heute möglichen Bandbreiten verdreifachen und dabei 75% weniger Energie verbrauchen.

von Georg Wieselsberger,
17.06.2007 15:23 Uhr

Intel hat eine neue I/O-Technology entwickelt, die nach eigenen Angaben im Vergleich zu PCI Express 2.0 nur 14% der Energie verbraucht. PCI Express 2.0 benötigt bei einem Transfer von 5 GB/sec ca. 20 mWatt pro GB/sec, die neue und noch unbenannte Intel-Entwicklung soll nur 2.7 mWatt Energiebedarf besitzen. Auch bei schnellerem Datentransport bleibt die neue Technik deutlich unter dem Strombedarf von PCI Express 2.0. Theoretisch könnte Intels Entwicklung die heute möglichen Bandbreiten verdreifachen und dabei 75% weniger Energie verbrauchen.

Allerdings erklärte Randy Mooney, Director of I/O-Research bei Intel, dass die neue Technik noch in Kinderschuhen steckt, aber in einigen Jahren durchaus in Intel-Produkten zu finden sein könnte. Er wollte sich zwar nicht auf spezielle Produkte festlegen, wies aber darauf hin, dass die neue I/O-Technik ein Schlüsselelement bei der Entwicklung von Prozessoren mit mehr als 10 Kernen sei.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.