Intel - G35-Chipsatz bis 2008 ohne DirectX 10

Wie DigiTimes meldet, wird der neue G35-Chipsatz von Intel mit integrierter Grafik vorerst kein DirectX 10 unterstützen. Grund dafür sind Verzögerungen des entsprechenden Treibers, welcher erst Ende 2007 in einer Alpha-Version erwartet wird. Sofern keine Probleme auftreten, soll der finale Treiber dann im ersten Quartal 2008 erscheinen. Bis dahin liegen die entsprechenden Funktionen des Grafikkerns im G35-Chipsatz brach. Gleiches gilt auch für die Notebook-Chipsets GM965 und GL960 .

von Georg Wieselsberger,
28.06.2007 11:43 Uhr

Wie DigiTimes meldet, wird der neue G35-Chipsatz von Intel mit integrierter Grafik vorerst kein DirectX 10 unterstützen. Grund dafür sind Verzögerungen des entsprechenden Treibers, welcher erst Ende 2007 in einer Alpha-Version erwartet wird. Sofern keine Probleme auftreten, soll der finale Treiber dann im ersten Quartal 2008 erscheinen. Bis dahin liegen die entsprechenden Funktionen des Grafikkerns im G35-Chipsatz brach. Gleiches gilt auch für die Notebook-Chipsets GM965 und GL960.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.