Intel - Neues zum X38-Chipset

Intel plant für den kommenden X38-High-End-Chipsatz zwei spezielle Features, die Extreme Memory und Extreme Tuning Utility heissen. Dabei handelt es sich bei Extreme Memory um eine Erweiterung, bei der zertifizierte Speichermodule eine bessere Leistung bieten. Extreme Memory wird nur für DDR3 verfügbar sein und auch in der nächsten Centrino -Plattform zum Einsatz kommen.

von Georg Wieselsberger,
08.08.2007 08:34 Uhr

Intel plant für den kommenden X38-High-End-Chipsatz zwei spezielle Features, die Extreme Memory und Extreme Tuning Utility heissen. Dabei handelt es sich bei Extreme Memory um eine Erweiterung, bei der zertifizierte Speichermodule eine bessere Leistung bieten. Extreme Memory wird nur für DDR3 verfügbar sein und auch in der nächsten Centrino-Plattform zum Einsatz kommen.

Das Extreme Tuning Utility ist eine Software, die es ähnlich wie Nvidias nTune erlaubt, innerhalb des Betriebssystems diverse Einstellungen wie im BIOS zu verändern. Damit wird es einfacher, das System zu tunen oder zu übertakten. Das X38-Chipset wird im Oktober dieses Jahres erwartet.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.