Intel - X38-Chipsatz im September

Das Non-Disclosure-Agreement (NDA) für den X38-Chipsatz von Intel endet am 23. September und es wird erwartet, dass erste Mainboards mit dem neuen High-End-Chipsatz bereits kurz darauf erhätlich sein werden. Der X38 unterstützt DDR3 -Speicher (laut Intel ausschliesslich), PCI Express 2.0 und auch ATis Crossfire . Allerdings planen einige Hersteller bereits Mainboards mit DDR2-Support, die auch schon auf der Computex 2007 in Schaukästen gezeigt wurden.

von Georg Wieselsberger,
17.08.2007 11:06 Uhr

Das Non-Disclosure-Agreement (NDA) für den X38-Chipsatz von Intel endet am 23. September und es wird erwartet, dass erste Mainboards mit dem neuen High-End-Chipsatz bereits kurz darauf erhätlich sein werden. Der X38 unterstützt DDR3-Speicher (laut Intel ausschliesslich), PCI Express 2.0 und auch ATis Crossfire. Allerdings planen einige Hersteller bereits Mainboards mit DDR2-Support, die auch schon auf der Computex 2007 in Schaukästen gezeigt wurden.

Es gibt allerdings auch Meldungen, dass es momentan noch Probleme mit der Leistung des X38-Chipsatzes geben soll, die aber nicht an der Hardware liegen, sondern an Treiber- und BIOS-Problemen. Bis zur offiziellen Verfügbarkeit scheint aber noch genug Zeit zu sein, um dies zu beheben.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.