Intel - HD-Dekodierprobleme beim G45-Chipsatz

Wie The Inquirer berichtet, besitzt der noch nicht veröffentlichte Intel G45-Chipsatz fehlerhafte Dekodierhardwäre für HD-Filme. Dies betrifft auch die Version A2, die ausgeliefert werden soll. Erst eine neue Version soll in zwei bis drei Monaten das Problem beheben. Mainboardhersteller werden daher laut dem Artikel vorerst ergänzende Hardware, beispielsweise von Broadcom , einsetzen, um die versprochenen HD-Fähigkeiten liefern zu können.

von Georg Wieselsberger,
17.04.2008 09:06 Uhr

Wie The Inquirer berichtet, besitzt der noch nicht veröffentlichte Intel G45-Chipsatz fehlerhafte Dekodierhardware für HD-Filme. Dies betrifft auch die Version A2, die ausgeliefert werden soll. Erst eine neue Version soll in zwei bis drei Monaten das Problem beheben. Mainboardhersteller werden daher laut dem Artikel vorerst ergänzende Hardware, beispielsweise von Broadcom, einsetzen, um die versprochenen HD-Fähigkeiten liefern zu können.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.