Intel - Grafikupgrades fast sinnlos

Nachdem Nvidia inzwischen fast täglich Angriffe auf Intel fährt und insbesondere darauf hinweist, dass die Grafikkarte eines Rechners wesentlich wichtiger sei als die CPU, scheint Intel nun in gleicher Manier zurückzuschlagen. Expreview hat Auschnitte einer Präsentation online gestellt, die von Intel stammen soll. Dort wird behauptet, ein Upgrade eines PCs von der integrierten Grafik eines G33-Chipsatzes auf eine Nvidia GeForce 8800 GTX würde keine Vorteile bringen, das Update der CPU von einem Intel Core 2 Duo E6550 mit 2,33 GHz auf einen Core 2 Duo E8400 mit 3 GHz hingegen schon. Dabei führt Intel die Bereiche Musikkonvertierung, Fotobearbeitung, 3D-Rendering und Animation sowie Videobearbeitung auf. Einzig bei Spielen wäre sowohl ein Update der CPU als auch der GPU sinnvoll. (Bildquelle: Expreview)

von Georg Wieselsberger,
13.05.2008 08:42 Uhr

Nachdem Nvidia inzwischen fast täglich Angriffe auf Intel fährt und insbesondere darauf hinweist, dass die Grafikkarte eines Rechners wesentlich wichtiger sei als die CPU, scheint Intel nun in gleicher Manier zurückzuschlagen. Expreview hat Auschnitte einer Präsentation online gestellt, die von Intel stammen soll. Dort wird behauptet, ein Upgrade eines PCs von der integrierten Grafik eines G33-Chipsatzes auf eine Nvidia GeForce 8800 GTX würde keine Vorteile bringen, das Update der CPU von einem Intel Core 2 Duo E6550 mit 2,33 GHz auf einen Core 2 Duo E8400 mit 3 GHz hingegen schon. Dabei führt Intel die Bereiche Musikkonvertierung, Fotobearbeitung, 3D-Rendering und Animation sowie Videobearbeitung auf. Einzig bei Spielen wäre sowohl ein Update der CPU als auch der GPU sinnvoll. (Bildquelle: Expreview)


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.