Intel - Mainboards mit X58-Chipsatz werden teuer?

Mainboards mit X58-Chipsatz könnten teuer werden. Dies geht aus einem Gespräch von Fudzilla mit einem Mainboardhersteller hervor.

von Georg Wieselsberger,
15.07.2008 14:30 Uhr

Mainboards mit X58-Chipsatz könnten teuer werden. Dies geht aus einem Gespräch von Fudzilla mit einem Mainboardhersteller hervor. So sollen die Hauptplatinen für den Nehalem-Chipsatz mindestens sechs Lagen (Layer) benötigen, eventuell aufgrund des Triple-Channel-Speichers sogar acht Layer. Der Schritt von sechs auf acht Schichten würde die Produktionskosten um 50 Prozent erhöhen. Zwar sind laut Intel-Spezifikationen auch X58-Boards mit nur vier Lagen möglich, dann sind allerdings die möglichen Speicherkonfigurationen stark eingeschränkt und eventuell sogar nur Dual-Channel verwendbar. Zur Zeit arbeitet Intel mit den Mainboardherstellern daran, dieses Problem zu lösen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.